Das doppelte Lottchen bei der DEM

Luise Schnabel (u10w) und Rachela Rosenhain (u12w) haben bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Magdeburg jeweils den vierten Platz ihrer Altersklasse und damit Podestplätze erreicht. Die beiden konnten mit Siegen in der Schlussrunde das doppelte Podium in den jeweils engen Mädchenfeldern erreichen, wo bei der Siegerehrung die fünf Besten jeder Altersklasse geehrt werden. Insgesamt sind elf Schachschüler bei den verschiedenen Turnieren der DEM dabei gewesen. Die größten DWZ-Sprünge machten dabei Konstantin von Schönebeck (ODEM u25B)  und Daniel Sulayev (u10) mit je 150 Punkten. Wobei Konstantins Sieg aus Runde 5 zur „Partie des Tages“ gewählt und vom Bundestrainer kommentiert wurde. Ausführliche Berichte dazu gibt es auf der Seite der Schachpinguine, der DEM selbst sowie den Jugendseiten des Berliner Schachverbands.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.