Michael siegt beim Kreuzberg-Open

Auch der Trainer ist noch nicht satt: Michael Richter siegt beim Kreuzberger Werner-Ott-Open. Im Feld von über 100 Spielern, darunter neun Titelträger, konnte der Cheftrainer der Schachschule seinen Freund und Turnierfavoriten Rene Stern durch die bessere Zweitwertung auf den zweiten Platz verweisen. Die beiden Bundesligaspieler hatten sich im direkten Duell schnell auf Remis geeinigt, insgesamt holte Michael 7,5 Punkte aus neun Runden. Die Elo-Schwelle von 2500 ist aber noch nicht gerissen. Gut spielte auch Harry Thiel, der mit 3,5 Punkten seine DWZ um stattliche 22 Punkte nach oben schraubte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.